Seite 1 von 4 1 2 3 ... Zum Letzten  Zum Letzten  
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Treppenlift

  1. #1
    and70
    Gast Avatar von and70

    Standard Treppenlift

    Hallo liebe Mitstreiter ,ich habe bei unserer Wohnungsgesellschaft eine Genehmigung zum Einbau eines Treppenliftes gestellt , es wurde abgelehnt.

    Wir wohnen in einem 2 Stockwerkhaus ,im 1.Stock mit insgesamt 6 Parteien,
    die Treppe ist 1 Meter breit.
    Meine Frau hat inzwischen Pflegestufe 3

    Die Begründung der Ablehnung :

    Die Restlaufbreite der Treppe wird unterschritten und das ist ein Verstoß gegen die Länder-Bauordnung sowie der technischen
    Baubestimmungen
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen ?

    Liebe Grüße
    and70


    Geändert von and70 (07.02.2015 um 13:22 Uhr) Grund: bessere Information

  2. #2

    Standard AW: Treppenlift

    oh je ... ich befürchte da kann man leider nichts machen

    weil es leider ein mietshaus und soweit kein privater haushalt ist ... die laufbreite muß gegeben sein falls einer von "oben" mit trage bzw. feuerwehr in ausrüstung rauf und runter muß

    schade

    LG von Manu

  3. #3
    Avatar von Dani
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Vegesack/ Bremen
    Alter
    58
    Beiträge
    1.464

    Standard AW: Treppenlift

    Das gilt auch in Häusern mit Eigentumswohnungen. In Privathaushalten wohl nicht.

    Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
    Jean Anouilh



  4. #4
    Admin Avatar von cws
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    14163 Berlin
    Alter
    65
    Beiträge
    1.558
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Treppenlift

    Dani sagt es schon.
    Ja, die Wohnungsbaugesellschaft hat Recht.
    Das Problem ist, wenn der Lift auf halber Strecke ausfällt, dann ist die vorgeschriebene Breite des Fluchtweges nicht mehr gewährleistet.

    Im eigenen Haus würde das keine Rolle spielen, wohl aber im Gemeinschaftstreppenhaus.

    Alternativ wäre vielleicht ein Treppensteiger machbar, den würde grundsätzlich auch die gesetzliche KV übernehmen. Der wäre ein Hilfsmittel, den Treppenlist bekommt man bestenfalls über die Pflegeversicherung bezuschusst.
    Ein Treppensteiger hat auch den Vorteil, dass man ihn nicht nur zuhause nutzen kann. Aber den Nachteil, dass es nur zu zweit geht.
    Z.B. Scalamobil. Das Ding funktioniert wirklich
    "Der Weg zur Hölle beginnt mit dem Monopol auf Moral."


  5. #5

    Standard AW: Treppenlift

    Dieser Treppensteiger scheint genial zu sein!
    Super-Tipp

    Wir haben auch einige Treppen rauf zur Straße bzw. runter zur Garage, die ich zurzeit noch mit Hilfe schaffe. Doch wer weiß, wie lange noch.

    LG Maria
    Geändert von Maria (11.02.2015 um 15:47 Uhr)

  6. #6
    and70
    Gast Avatar von and70

    Standard AW: Treppenlift

    Danke ,
    Scalamobil haben wir schon,aber dieses handling wird im Alter immer schwerer und deshalb ist der Gedanken mit dem Treppenlift.

    Ich lass jetzt von der Fa.Hiro, einen Plan und Zeichnung aufstellen mit dem schmälsten Lifter und dann mit Hilfe von einem Rechtsanwalt , mal sehen was Sache ist.

    Es wird dann geprüft werden ,
    welche Belange ,die des Mieters oder Vermieters wichtiger sind,
    wobei der Vermieter die Beweislast hat.
    Ich halte Euch, auf dem Laufenden und werde mal sehen, ob es da irgendeine Ausnahmegenehmigung gibt

    Liebe Grüße

    and70
    Geändert von and70 (11.02.2015 um 18:59 Uhr)

  7. #7

    Standard AW: Treppenlift

    Hallo and70,

    auch ein Rechtsanwalt wird dir die Auskunft geben, dass nach dem Einbau eines Liftes noch ein Meter (d.h. zwischen Schiene und Wand) zur Verfügung stehen muss. Diese Bestimmungen sind ja nicht willkürlich, sondern zum Schutz der Anwohner, insbesondere im Falle eines Brandes, gedacht.

    Vor einigen Wochen hatte ich einen Vertreter der Firma Lifta und auch einen Wohnraumberater bei mir. Es ging um den Einbau eines Plattformliftes im Treppenhaus. Beide sagten, der Einbau wäre aus Platzgründen nicht möglich – die Treppe ist auch einen Meter breit. Es würde keine Rolle spielen, ob die anderen Eigentümer einverstanden wären oder nicht.

    Es läuft wohl darauf hinaus, dass ich demnächst über die Terrasse in meine Wohnung gelange.

    Ihr solltet auch überlegen, wie es um die Rumpfstabilität deiner Frau steht. Kann sie sich noch selbstständig umsetzen? Auf einem Treppenlift muss man einigermaßen sicher sitzen können. Wenn man zur Seite kippt, wird es gefährlich!

    Ich habe seit 5 Jahren in meiner Wohnung (über 2 Etagen) einen Treppenlift. Irgendwann werde ich ihn nicht mehr nutzen können und im EG schlafen müssen.

    Mein Tipp: Versucht Kontakt zu einem Wohnraumberater (Stadt, Kreis, Verbraucherzentrale oder Pflegeberatung) aufzunehmen. Vielleicht hat der oder die ja eine Idee. Probiert vor einer Entscheidung auf jeden Fall einen Treppenlift aus.
    LG Heike
    Jetzt, jetzt, jetzt leben. Nicht warten!

  8. #8
    and70
    Gast Avatar von and70

    Standard AW: Treppenlift

    Hallo Heike ,danke für Deinen sehr sachlichen und informativen Beitrag ,er hat mir geholfen und ich bin in der Wirklichkeit angekommen.

    Sollte sich irgendwas bei uns ergeben informiere ich Euch alle .

    Liebe Grüße
    and70

  9. #9

    Standard AW: Treppenlift

    Zitat Zitat von and70 Beitrag anzeigen
    Danke, Scalamobil haben wir schon,aber dieses handling wird im Alter immer schwerer und deshalb ist der Gedanken mit dem Treppenlift.
    Hallo and70,
    schade, ich dachte, das wär eine Möglichkeit für Euch.
    Aber Du hast Recht, man darf nicht vergessen, dass die Kräfte nachlassen.

    Ich drücke die Daumen, dass Ihr eine Lösung findet.

    LG Maria



  10. #10
    Avatar von Dani
    Registriert seit
    28.04.2006
    Ort
    Vegesack/ Bremen
    Alter
    58
    Beiträge
    1.464

    Standard AW: Treppenlift

    Ich habe auch irgendwo gehört, dass man das Scalamobil seit kurzem NICHT mehr über die Pflege- oder Krankenkasse bekommt.

    Ich suche das mal.

    Hier steht was dazu :
    http://www.rehavital.de/treppen/trep...tenuebernahme/


    http://www.rehavital.de/treppen/trep...tenuebernahme/

    dfe288f805.jpg Das sieht für mich gefährlich aus! Gut, dass ich son Ding nicht brauche!


    And70, ich würde an deiner Stelle auch lieber eine eventuell ganz andere Lösung anstreben. Das mit dem Umsetzen wird wirklich immer schlimmer. Ich merke das selber. Ist euer Bad denn schon auf Duschen im Rolli eingestellt? Es gibt mittlerweile Neubauten, die völlig barrierefrei sind. Und da ihr schon Pflegestufe 3 habt werdet ihr bestimmt bevorzugt behandelt?

    Wenn es bei mir nicht wunderbar auf einer Ebene mit großem Bad und ohne Treppen ginge, würde ich als erstes umziehen.
    Geändert von Dani (12.02.2015 um 11:57 Uhr)

    Die wahren Lebenskünstler sind bereits glücklich, wenn sie nicht unglücklich sind.
    Jean Anouilh



Ähnliche Themen

  1. Treppenlift
    Von Vogt im Forum Hilfsmittel
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 11:54
  2. Treppenlift
    Von Highlander210 im Forum Hilfsmittel
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 16:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •