Seite 3 von 3 Zum Anfang  Zum Anfang   1 2 3
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Rollstuhlzuggerät

  1. #21
    Schnitzelkönig Avatar von UndercoverAgent
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    FFB bei München
    Alter
    47
    Beiträge
    1.839
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    Sodala meine Freunde/innen. Seit heute hab ich ein neues Gespann Einen Sopur Xenon2 FF und MySkate von Rehability
    Der MySkate ist auf Stufe 4 ziemlich flott ca.15km/h , es gibt auch eine TüV Zulassung + Papiere

    Demnächst werde ich mir ein (Mofa) Versicherungschild holen, damit ich auf der legalen Seite bin

    Stufe 1 - 2 ist normale E - Rolli Geschwindigkeit Bei Stufe 3 und insbesondere 4 geht es dann ab
    Über die Akku Reichweite, kann ich noch nichts sagen / Werksangabe 20 km

    Gewicht = unter 10 kg

    Das An/abkoppeln an den Rolli ist leicht (konnte ich sofort) Nur die Bedienung des Ständers ist fummlig

    Mit der Kraft und Traktion eines Swiss Trac wird er nicht mithalten. Aber Geschwindigkeitsmässig, liegt er vorne.
    Ich wohn auch nicht in der bergiegen Schweiz, sondern eher im Flachland.

    Für längere und bergiege Touren habe ich ja mein Trike

    LG, Klaus
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
    www.klausone.de.vu

  2. #22
    Avatar von regentage
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Saarland
    Alter
    50
    Beiträge
    2.571

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    Allzeit gute Fahrt, Klaus
    Liebe Grüße Lilli
    Wer nicht traurig sein kann, der hat im Leben nicht getanzt...

  3. #23
    Schnitzelkönig Avatar von UndercoverAgent
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    FFB bei München
    Alter
    47
    Beiträge
    1.839
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    Danke Lilli Wer mich kennt, weiss, das ich gerne Grenzen ausreitze. Im Video des Amfangsposting mit Michael von Rehability (leider schon verstorben) sagt er über das Gerät, das es kaum Grenzen gibt. Werbevideo, muß er ja sagen
    Das Gerät ist gut und schnell , kein Zweifel. Und wie Angie schon sagte;
    Er ist gut für die Stadt,
    wo alles eben ist!
    kleine Rampen, abgesenkte Bordsteine und nicht allzu steile Steigungen sind gut fahrbar. Bei ca +8% Steigung ist Schluss
    (kommt auch auf Eigengewicht und Gewichtsverlagerung zwecks Traktion an)
    Aber er ist nicht geländetauglich.
    Nur bedingt , Felwege sind bedingt befahrbar, durch Wiese und Herbslaubhaufen geht auch. Wie gesagt, austesten was geht und was nicht.

    Jedenfalls war ich heute schon in der Wiese gelegen. 90° mit 12km/h abbiegen und wenn es dazu noch bisschen bergauf geht, geht nicht.
    (wahrscheinlich dachte ich, ich säse auf meinem Trike, da ist dies nie ein Problem Ja, Schwerkraft/punkt, ich weiss ,....

    Er ist zwar handlich, leicht und kompakt, aber Gebirgstouren kannst Du mit ihm keine machen.
    Ich bin auf Langau gespannt. Abschleppstange zwischen Ecki's und meinem Gespann

    LG, Klaus
    Geändert von UndercoverAgent (14.10.2017 um 18:14 Uhr)
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
    www.klausone.de.vu

  4. #24

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    ... wie gemein, jetzt bekomme ich auch schon wieder Lust darauf.

    Ne ... hört sich echt gut an. Ganz viel Spaß damit auch von mir ...

  5. #25
    Avatar von Bine
    Registriert seit
    10.04.2008
    Alter
    58
    Beiträge
    4.376
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    hallo klaus

    viel spaß mit deinem neuen zuggerät, paß gut auf dich auf
    wenn du dann hier vorbeirast wie roadrunner, winke ich

    lg sabine

  6. #26
    Avatar von regentage
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    Saarland
    Alter
    50
    Beiträge
    2.571

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    Klaus, du bist doch heile geblieben bei deinem "Ausflug" Richtung Boden? Ich hab mich vor einigen Wochen beim einfachen Bremsen mit dem Rollstuhl auf den Rücken gelegt. Passiert ist nix, war aber nach 7 Jahren ohne Sturz ein Erlebnis
    Liebe Grüße Lilli
    Wer nicht traurig sein kann, der hat im Leben nicht getanzt...

  7. #27
    Schnitzelkönig Avatar von UndercoverAgent
    Registriert seit
    09.07.2006
    Ort
    FFB bei München
    Alter
    47
    Beiträge
    1.839
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Rollstuhlzuggerät

    Es is nix passiert, es war eine Grenzerfahrung Wie ich hier schon mal geschrieben habe ,....
    mit einem normalen E-Rollstuhl kommt man oft nicht in ein Geschäft, Arztpraxis usw.
    Und mit so einem Zuggerät kommt man bis vor das Geschäft etc., kann es abkoppeln und wie ein Fahrrad abstellen / absperren.

    Und hat dann die Mobilität und Wendigkeit eines Aktivrollstuhles
    Dies erfüllt der MySkate zu 100% Am Freitag fuhr ich mit dem Gespann in die Brucker Innenstadt zum Arzt, koppelte den MySkate im Erdgeschoss / Treppenhaus ab, stellte das Gerät neben dem Treppengeländer ab und fuhr mit dem Rolli in den Aufzug

    Dieses Gerät erhöht schon die selbsbestimmte Lebensqualität. Während man/ich früher für solche Erledigungen eine Begleitperson brauchte, weil der Weg allein zu anstrengend gewesen wäre.
    Und ich nicht überall mit dem großen E-Rolli reinkam, ist es jetzt mit dem MySkate eine Leichtigkeit

    Bei mir im Haus, kann ich komplett mit dem Gespann in den Aufzug fahren

    LG, Klaus
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
    www.klausone.de.vu

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •