Seite 9 von 9 Zum Anfang  Zum Anfang   ... 7 8 9
Ergebnis 81 bis 88 von 88

Thema: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

  1. #81

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Hallo nochmal,

    Ich habe einen ca. 30-seitigen Bericht über "den Versuch eines an ataxiekranken erkrankten Menschen und seinem Versuch damit im Kreis Düren Arbeit zu finden" geschrieben. Dabei habe ich auch das Verhalten der Behörden aufgezeigt und mit einem Zeitungsartikel von Dezember 2013 verglichen, wonach sich Behörden hier im Kreis zusammengeschlossen hätten und sich zum Ziel gesetzt haben schwerbehinderten Menschen als Kette e.V. auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt alle Steine aus dem Weg zu räumen, insbesondere wollten die Behörden (Zuständigkeits)Probleme behördenintern klären. Hierfür würden Sie 300.000€ jährlich erhalten.

    In der Realität (2011-2017) kann man von dieser Unterstützung leider nicht viel erfahren.

    Daher habe ich diesen Kommentarbericht über meine Erfahrungen geschrieben. Ich möchte anderen in dieser Situation eigentlich nur Mut machen. Man sollte/darf trotz allem einfach nicht aufgeben.
    Ich würde diesen Beri

  2. #82

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Zum Thema Berufstätigkeit wird es ein Webinar geben, das vielleicht nützliche Hinweise für Berufstätige unter den Forumsmitgliedern bringt.
    Vielleicht ist nichts ganz wahr - und nicht einmal das.
    Eduard D. Dekker (Multatuli) 1820-1887

  3. #83
    Avatar von Andreas Strozewski
    Registriert seit
    16.11.2016
    Ort
    Spiegelau Bayrischerwald kurz vor CZ
    Alter
    52
    Beiträge
    1
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Von wegen Arbeitssuche mit Ataxie!Hatte vor 3 Monaten auf gut Glück 3! Bewerbungen geschrieben weil es doch mit der jetzigen Firma arg Berg ab geht...! (nicht "nur" wegen mir hoffe ich mal....!!)Bekam eine Absage deren Absender sich dann vor 3 Wochen zurückmeldete ob ich denn nun doch noch auf Jobsuche wär ich könnte 2 Tage später !! mal auf ein Vorstellungsgespräch vorbei kommen ! (Vorbei torkeln past ja eigentlich besser....!Lauf nach meiner eigenen Meinung normaler weise halbwegs gerade nur beim "Aufstehen vom Arbeitsplatz" hab ich die ersten 20m Echt Problem!Hab dann nach einer Woche einen 2ten Vorstellungstermin bekommen und nun vor 2 Tagen einen Arbeitsvertrag zur Unterschrift bekommen...!Hab nie erwähnt das mein Kleinhirn am schrumpfen ist und bin mal gespannt wie die ersten Arbeitstage verlaufen...!Zum Glück bin ich ja kein Dachdecker sondern sitze hoffentlich fast nur im Büro als Konstrukteur...!Im Moment kämpfe ich an sich weniger mit der Ataxie sondern mehr mit den Syntonem einer Schulterverkalkung... die ich als Folge einer Prellung vom Februar habe....!Was bei mir eigentlich komisch ist das die Synthome von meinem SCA-6 Gendefekt nicht immer schlimmer werden wie erwartet sondern immer auf und ab ohne Tendent abwärts wie ich selber meine...!Hab seit ca. 3 Jahren Synthome wie Augenzittern, Ataxie, Tremor (selten aber wenn dann so als hätte ich "PARKINSON"....!Sport mach ich eigentlich fast garnix mehr ausser das ich mich von 2 dicken XXL Huskys durch den bay. Nationalpark 2x täglich ziehen lass....! (Geht noch ganz gut ausser das ich halt mich ab und zu "hin leg...."!)
    Andreas Strozewski

    andreas_strozewski@yahoo.de

  4. #84

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Hallo wieder einmal,

    hat einer von Euch Erfahrungen mit dem Ambulanticum in Herdecke? Ist so etwas auch für Ataxie-Kranke deren Gehfähigkeit beeinträchtigt ist, geeignet? Ich habe so etwas meine Krankenkasse und die DRV gefragt. Es ist dort aber leider keine Kur, d.h. es wird (laut Krankenkasse) kein stationärer Aufenthalt in Herdecke angeboten. Man müsste sich während der Therapie dort z.B. in einer Pension ein Zimmer mieten. Die Krankenkasse würde sich nur gegebenenfalls teilweise an den Kosten (Behandlung und Zimmermiete) beteiligen. Man könnte auch - wenn es als Atacie-Patient überhaupt möglich ist - jeden Tag zur Behandlung dahinfahren!
    Die Krankenkasse konnte nicht sagen, ob es auch irgendwo anders in Deutschland Einrichtungen gibt, die Therapien wie in Herdecke anbieten, wo man "stätionär" eine Art Kur machen kann.
    Die DRV hat auf sich auf meine Fragen noch überhaupt nicht gemeldet, obwohl die ja auch lieber als das persönliche Budget eine Kur bezahlen würden. Über Tipps und Ratschläge von Euch freue ich

  5. #85
    Avatar von Annie42
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Niedernsill/Österreich
    Beiträge
    17
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Hallo! Ich komme aus Österreich und war bereits dreimal auf Reha. Bei mir wurde 2012 eine Kleinhirnatrophie festgestellt. Ich war bereits zweimal in Loipl/Bayern und es hat mir super gefallen. Das ist zwar abgelegen, aber da haben sie so gute Angebote ins Dorf/Stadt zu fahren. Und die Therapien(was ja an und für sich eh das wichtigste ist) sind super. Und man kennt sich dort mit Ataxien aus. Und eine gute Therapeutin hat zu mir gesagt, die Therapie, die ich zu Hause mache (PT, und mehrmals wöchentlich Aquagymnastik) sind ja meine Arbeit. Man muss es auch mal aus diesem Blickwinkel sehen.Viele Grüße Annie

  6. #86

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Hallo nochmal,

    ich habe wegen einer therapeutischen Behandlung von der bei mir vorliegenden Ataxieart SPG7 im Ambulanticum in Herdecke angefragt. Dort ist aber nur eine ambulante Behandlung möglich. Eine Unterbringung wird von der Krankenkasse nicht finanziell unterstützt, da Herdecke unter 150 km von meinem Heimatort entfernt ist. Ich könnte dann ja morgens und abends dahin pendeln. (MIT ATAXIE! SEHR LUSTIG!!!)
    Ausserdem meinte die Mitarbeiterin, dass Sie dort Patienten mit einer speziellen Ataxieart - wie mich - nicht behandeln.
    Deswegen frage ich noch einmal, ob einer von Euch eine Kureinrichtung irgendwo in Deutschland kennt oder empfehlen kann, wo Leute mit einer speziellen Ataxieart - z.B. SPG 7 - behandelt werden oder am besten eine Kureinrichtung, die auf die Behandlung von Ataxie oder speziellen Ataxiearten - wie SPG 7 - spezialisiert sind.

    Noch einmal vielen Dank

  7. #87

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Zitat Zitat von CRIS Beitrag anzeigen
    ob einer von Euch eine Kureinrichtung irgendwo in Deutschland kennt oder empfehlen kann, wo Leute mit einer speziellen Ataxieart - z.B. SPG 7 - behandelt werden oder am besten eine Kureinrichtung, die auf die Behandlung von Ataxie oder speziellen Ataxiearten - wie SPG 7 - spezialisiert sind.

    Noch einmal vielen Dank
    Nur der Form halber: Die SPG 7 gehört zu den Spastischen Spinalparalysen mit kompliziertem Verlauf. Die Ataxie steckt da mit drin.

    Ich könnte Dir Bad Wildungen empfehlen, die kennen sich auch damit aus.

  8. #88

    Standard AW: Arbeitssuche mit Ataxie = Aussendienstausschluss

    Euch allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit

Ähnliche Themen

  1. Ataxie und nun??
    Von hero im Forum Bremen/Niedersachsen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.12.2013, 18:02
  2. Ataxie
    Von hero im Forum Da bin ich, das bin ich. Neue stellen sich vor
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.12.2013, 08:01
  3. Unbekannte Ataxie!? Kann eine Ataxie so schnell verlaufen?
    Von dotty im Forum Da bin ich, das bin ich. Neue stellen sich vor
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 14:02
  4. Ataxie ???
    Von MadeSj1 im Forum Was sonst keinen Platz findet
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 12:48
  5. R27.0 Ataxie onA
    Von kerstin im Forum Café
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.03.2010, 19:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •