Seite 1 von 4 1 2 3 ... Zum Letzten  Zum Letzten  
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

  1. #1
    Avatar von Luzy
    Registriert seit
    15.10.2007
    Ort
    Marktleugast
    Alter
    50
    Beiträge
    40

    Standard Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    Mich würde interessieren, wie Ihr all das schafft mit putzen, kochen waschen usw.
    Habt Ihr eine Haushaltshilfe? Übernimmt das überhaupt die Kasse?

    Ich muss mir alles genau einteilen, also an einem Tag kochen und noch putzen ist nicht drin. Bekomme schon beim Betten machen die Krise, da ich ständig das Gleichgewicht verliere.
    Bei längerem Stehen werde ich verrückt vor Schmerzen in den Beinen und ich denke immer mein Rücken bricht auseinander.

    Brauche dringend ne Putzfrau. Wie siehts bei Euch aus?

    Einen schönen Abend wünscht Luzy

  2. #2

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    Hi Luzy,

    den grössten Anteil an der Hausarbeit übenimmt meine Frau..........aber Abwaschen,Staub wischen oder auch Staub saugen mache ich.......wir teilen uns das ein...was ich noch kann übernehme ich...

    MfG
    Lutz

  3. #3

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    Hallo Luzy!

    Beantrage doch eine pers. Assistenz. Das ist jemand, der dir in allen Sachen hilft. Dass nennt sich pers. Budget. Da bist du Arbeitgeber und stellst eine Assistenz ein. Bezahlt wird dies von der Pflegekasse oder Landschaftsverband.

    maggi

  4. #4
    Avatar von kappeln57
    Registriert seit
    08.04.2005
    Ort
    Hessen
    Alter
    60
    Beiträge
    1.035

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    hi lutz,
    kannst du wirklich noch staub wischen und saugen und abwaschen? alle achtung, ich kann das alles nicht mehr, sogar das brote schmieren (beim abendessen) übernimmt mein mann!
    lg, sabine
    Man merkt erst, wie gut es einem ging, wenn es einem schlechter geht!

  5. #5

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    also erstmal möcht ich mich schonmal im vorraus entschuldigen, wenn sich hier jemand angegriffen fühlt.. das ist echt nich bös gemeint, esdrückt nur mein Denken aus.
    Ihr redet hier soviel von sache die ihr kaum noch oder gar nicht mehr hinbekommt... ihr müsst doch auch dass versuchen was ihr denkt was ihr nicht mehr könnt, ihr merkt denn vielleicht ja es geht ja doch noch. Habt ihr noch nix von Kämpfen gehört. Ich z.B. habe seit 4 jahren diagnostizierte sca 2 und fahre im rahmen meines geologie studiums im märz ins gebirge zu ner exkursion in frankreich. das wird zwar garantiert nicht leicht, und ich könnte ja ganz einfah sagen ich kann das nich mehr... aber ich versuch das trotzdem, und ich werd das schaffen. ihr dürft diese dämliche krankheit nicht einfach so hinnehmen, tu ich ja auch nicht,. wer wäre ich wenn ich einfach aufgeben würde? es gibt noch keine lösung für diese krankheit, das is richtig.. aber ich bin mir sicher, mit entschlossenem willen kann man die krankheit vielleicht nicht überwinden aber sicherlich lindern. ich denke positives denken ist extrem wichtig, und ich kann allen hier nur raten, versucht doch so viel wie möglich noch ohne hilfe hinzukriegen. klar sind uns da grenzen gesetzt (ich z.B. darf kein auto fahrn) aber ich gebe nicht auf. vielleicht rede ich so weil ich noch jung bin, aber fest steht, ich habe sca2, studiere ein körperlich ziemlich anspruchsvollles studienfacch und will und werde dot viel erreichen! nehmt euch das zu herzen!

  6. #6
    Avatar von kappeln57
    Registriert seit
    08.04.2005
    Ort
    Hessen
    Alter
    60
    Beiträge
    1.035

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    hallo klucki,
    nein, ich fühle mich nicht angegriffen von dir, ich denke nur aus deinen worten spricht ganz eindeutig eine jugendliche sichtweise (habe selbst nen 21-jährigen sohn).
    es ist sicher richtig, sich nicht vorschnell aufzugeben, aber manche sachen muss man sich mit ner ataxie halt abschminken, z.b. würdest du weiter mit nem scharfen messer hantieren, wenn du beim zwiebelschneiden eher deine funger erwischt als die beabsichtigte zwiebel, wie mir das immer passiert ist? oder heute morgen wollte ich den deckel auf die butterdose tun, um meinem mann (der hat die grippe) etwas abzunehmen. es gelang mir nicht, sie fiel mir aus der hand.
    oder laufen: da inzwischen weniger beinmuskeln da sind, bin ich schon froh, wenn ich nur mit beinkraft mich hinstellen kann, laufen, auch nur ein paar meter, ist kaum mehr möglich!
    wenn du deinen jugendlichen optimismus sinnvoll einsetzen willst, kannst du ja mal per PN zu margarete in kontakt treten. vielleicht schaffst du es ja, sie aus ihrer depri-haltung rauszuholen!
    ich hoffe, du bewahrst dir noch lange deinen jugendlichen optimismus, der (erwachsene) realismus kommt noch früh genug!
    lg, sabine
    Man merkt erst, wie gut es einem ging, wenn es einem schlechter geht!

  7. #7
    spes
    Gast Avatar von spes

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    [quote=kappeln57;5318]hallo klucki,

    wenn du deinen jugendlichen optimismus sinnvoll einsetzen willst, kannst du ja mal per PN zu margarete in kontakt treten. vielleicht schaffst du es ja, sie aus ihrer depri-haltung rauszuholen!

    Sabine K. du sprichst mir aus den Herzen. Das ist genau das was Margarete braucht.
    Eine Freundin in ihren Alter mit genau diesen Optimismus.
    Ich würde es ihr so wünschen.
    Lg. Rita

  8. #8

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    Hallo Leute,

    toll dieser Optimismus....ja versuche ruhig Kontakt aufzunehmen zu Margarete.....es kann Ihr nur gut tun..........ansonsten sag ich mal nix weiter dazu

    Und Hi kappeln,

    ja abwaschen geht prima vom Rolli aus....auch Staubwischen...natürlich nur dort wo ich heran komme......und beim saugen schieb und zieh ich das Teil neben mir her....geht auch............je länger ich in diesem Forum mitlese komme ich zu der Meinung, das ich eben keine FA habe sondern eine andere Art von Ataxie,denn ich habe weder Sprech oder Schluckstörungen.....auch keine Schmerzen in den Beinen..........auch habe ich kein zittern oder kann kein Messer mehr halten....ich komm langsam ins grübeln,ob die Ärzte damals die richtige Diagnose gestellt haben.

    MfG
    Lutz

  9. #9
    Avatar von Bine
    Registriert seit
    10.04.2008
    Alter
    58
    Beiträge
    4.369
    Blog-Einträge
    2

    Standard AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    hallo lutz,
    wenn das wichtig für dich ist,was für eine ataxie du hast,mach einen ausflug zu deinem neurologen.
    ich frage mich nur,was bringt´s einem?
    gruß sabine

  10. #10

    Reden AW: Wie schafft Ihr eigentlich Euern Haushalt?

    Zitat Zitat von Klucki Beitrag anzeigen
    also erstmal möcht ich mich schonmal im vorraus entschuldigen, wenn sich hier jemand angegriffen fühlt.. das ist echt nich bös gemeint, esdrückt nur mein Denken aus.
    Ihr redet hier soviel von sache die ihr kaum noch oder gar nicht mehr hinbekommt... ihr müsst doch auch dass versuchen was ihr denkt was ihr nicht mehr könnt, ihr merkt denn vielleicht ja es geht ja doch noch. Habt ihr noch nix von Kämpfen gehört. Ich z.B. habe seit 4 jahren diagnostizierte sca 2 und fahre im rahmen meines geologie studiums im märz ins gebirge zu ner exkursion in frankreich. das wird zwar garantiert nicht leicht, und ich könnte ja ganz einfah sagen ich kann das nich mehr... aber ich versuch das trotzdem, und ich werd das schaffen. ihr dürft diese dämliche krankheit nicht einfach so hinnehmen, tu ich ja auch nicht,. wer wäre ich wenn ich einfach aufgeben würde? es gibt noch keine lösung für diese krankheit, das is richtig.. aber ich bin mir sicher, mit entschlossenem willen kann man die krankheit vielleicht nicht überwinden aber sicherlich lindern. ich denke positives denken ist extrem wichtig, und ich kann allen hier nur raten, versucht doch so viel wie möglich noch ohne hilfe hinzukriegen. klar sind uns da grenzen gesetzt (ich z.B. darf kein auto fahrn) aber ich gebe nicht auf. vielleicht rede ich so weil ich noch jung bin, aber fest steht, ich habe sca2, studiere ein körperlich ziemlich anspruchsvollles studienfacch und will und werde dot viel erreichen! nehmt euch das zu herzen!
    Hallo Klucki!

    Ich finde es super mal jemanden im Forum zu treffen der die gleiche positive Einstellung hat wie ich.Wie du schon sagst alle Dinge funktionieren nicht mehr so wie es mal war aber es gibt vieles das man trotz dieser Krankheit noch machen kann,ich kann auch nicht mehr Auto fahren aber ich komme überall hin wo ich hin möchte.Wünsche dir für dein Studium das allerbeste und wenn du dann in Frankreich bist eine schöne und unvergessliche Zeit.In diesem Sinne wünsche ich dir ein schönes Wochenende!

    L.G.ausm Tirol sendet dir
    anna

Ähnliche Themen

  1. Wo ist eigentlich Schortens?
    Von Keule im Forum Café
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 14:30

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •